Wir befinden uns vom 23.02.2017 bis zum 08.03.2017 in Betriebsurlaub. Alle Bestellungen die in dieser Zeit eingehen werden erst ab der Kalenderwoche 10 versendet. Ihr Biershop Team :-)
We are on a business vacation from 23.02.2017 to 08.03.2017. All orders received during this time will be sent from calendar week 10 onwards. Your Biershop Team :-)
Me olemme 23/02/2017 ja 08.3.2017 yhtiön loma. Kaikki tilaukset, jotka vastaanotetaan tänä aikana lähetetty vain kalenterista viikko 10th Your Beer Store Team :-)
Ihr Warenkorb
keine Produkte

Brauerei Fuchsberger

Chronik der Brauerei Fuchsberg

Die Aufzeichnungen der Chronik der Schlossbrauerei Fuchsberg geben uns Auskunft über die Familien, die als Herren auf Fuchsberg saßen. Seit 1313 durfte Fuchsberg als Rittereigentum den Zengern gehört haben. Als Besitzer ist urkundlich "Konrad der Zenger von Fuchsberg" erstmals in den Jahren 1321 und 1322 erwähnt. 1363 war Fuchsberg in den Händen von "Jordan dem Zenger". Der überlieferte Name "Zengenweiher", eines kleinen Gewässers am Ortsrand von Teunz, in Richtung Ödmiesbach gelegen, dürfte an dieses Geschlecht erinnern.

Im 15. Jahrhundert kam Fuchsberg dann in direkte Lehensverbindung zu den Grafen von Leuchtenberg. Im Jahre 1400 wird Heinrich der Muracher als Lehensmann auf dem leuchtenbergerischen Gut genannt. Abgesehen von einer kurzen Zeit während des Dreißigjährigen Krieges verwaltete dann ab 1518 mit "Hans von Satzenhofen, Herr von Fuchsberg, Ödmiesbach und Gutenfürst"" als erstem, bis hin zum Jahre 1749 mit Franz Siegesmund von Satzenhofen das Geschlecht der Satzenhofer die Hofmark Fuchsberg.

Letztgenannter "Herr auf Rothenstadt und Fuchsberg" gab das Gut, welches inzwischen Eigentum geworden war, als Patengeschenk an den jungen Grafen Carl-Ferdinand Maria von der Wahl, Herr auf Teunz, ab. Von diesem ging der fuchsbergerische Besitz über an den Grafen Karl Klement Leonhard von Taufkirchen. Ein Graf "Stanislaus von Taufkirchen, Churfürstlicher Kämmerer und Major der Kavallerie" war der letzte Herr auf Fuchsberg und Teunz.

Wegen seines großen Aufwandes, den er trieb, war er an seinem Lebensende 1830 auf die Gant gekommen. Seine Brüder machten sein Unrecht wieder gut, als sie seine Schulden aus Mitteln beglichen, die sie erhielten, als sie die Besitzung von Teunz und Fuchsberg an den Staat abtraten.

Brauerei Fuchsberger
  

Seite:  1 

Fuchsberger Hefe-Weissbier

Fuchsberger Hefe-Weissbier

1,35 EUR
2,70 EUR pro Liter
Fuchsberger Urhell

Fuchsberger Urhell

1,39 EUR
2,78 EUR pro Liter
  

Seite:  1 

Zeige 1 bis 2 (von insgesamt 2 Artikeln)